Wie finde ich den richtigen Namen für mein Studio?

Der Schritt für eine Eröffnung des eigenen Beauty Studios ist sehr aufregend und man ist mit vollem Elan bei der Planung und Organisation, dabei ist auch der Studioname eine Aufgabe. Es gibt einiges zu beachten und sicherlich möchte man auch den schönsten Namen haben.

Eben diese Frage stellte ich mir vor über 11 Jahren auch: „Wie nenne ich mein Studio nun?“ Ich habe einige Namen durchdacht und bin schlussendlich auf „Miss Beauty“ gekommen. Bezüglich der Namensfindung hatte ich auch Beratungen und habe viel zu diesem Thema gelesen, daher möchte ich euch meine Tipps weitergeben:

Der Name sollte…

  • zu deiner Dienstleistung passen, beispielsweise würde der Name „MERCI“ nicht darauf hindeuten, dass du in der Beauty- Branche arbeitest
  • Wiedererkennungswert haben, der Name sollte den Kunden in Erinnerung bleiben, quasi wie ein Ohrwurm
  • kurz und knapp sein, wenn der Studioname vier oder sogar fünf Wörter beinhaltet, ist er zu lang, Bsp. „Brow & Lashes Salon by Angelika Herter“, verwende maximal zwei oder drei Wörter
  • Hier eignen sich bekannte Firmen und Marken als Beispiele, wie Nike, Adidas, Evian, Glamcor oder natürlich auch Miss Lashes, RefectoCil, Baehr Cosmetics oder L’Oreal sich nicht an den Namen anderer Studios anlehnen, die meisten Namen beinhalten die Wörter Beauty, Studio, Lounge oder Salon „by“ plus dem Namen der Inhaber
  • kreativ und einzigartig klingen, wie eben schon erwähnt, eignen sich die genannten Wörter nicht für einen einmaligen Namen
  • aufgrund des enormen Wachstums der Beauty-Branche, fällt es schwer noch einzigartige Namen zu finden, früher wäre man mit dem Namen „Beauty World“ interessant gewesen, heute jedoch nicht mehr
  • der Name sollte eine Zielgruppe ansprechen
  • Wenn du hochwertige Arbeit anbietest und eine gehobene Kundschaft akquirieren willst, wäre ein Name wie „Pimp my Lashes“ keine gute Wahl
  • Deutsche Namen sind wieder im Kommen und auch französische Namen wirken edel

Einen sehr guten Rat habe ich von einem bekannten Großunternehmer der Beauty-Branche erhalten: Mache deinen Namen zur Marke. Ein sehr guter Tipp, welchen ich zwar nicht befolgt habe, aber es auch nicht bereue. Berühmte Beispiele hierfür wären Mercedes Benz, Ferrari, Lamborghini, Christian Dior, Chanel etc., hier spricht der Name für die Hochwertigkeit und Qualität der Produkte.

Weitere Anregungen: Die Arbeit mit Frauen in der Beauty-Branche ist feminin, elegant und schön. Daher gibt es einige Buchstaben, welche hier im Namen zu hart klingen würden, wie die Buchstaben R, K, T und Z. Diese geben mehr Härte und vermindern die Eleganz im Wort, aber an einem Buchstaben wird es natürlich nicht scheitern! Buchstaben wie A, E, L, I und S klingen eher feminin und ansprechender für einen Kosmetiksalon.

Ich habe zwei Beispiele für euch erstellt, wie z.B. „Annas Schönheit“ oder „Beauté & Cils“, was Schönheit und Wimpern auf Französisch heißt.

Wenn du deinen Namen gefunden hast, erkundige dich, ob dieser noch frei und nicht registriert ist, hierbei kann dir die Handwerkskammer helfen. Ebenfalls solltest du den Namen registrieren lassen, um Nachahmer zu vermeiden.

Sei kreativ, erreiche mit deinem Namen Schönheit, Eleganz und Weiblichkeit und so wird dein Salonname einzigartig. Ich wünsche euch viel Erfolg und egal, wie ihr euch entscheiden mögt, eure Kundin lieben euch letztendlich als Person und Stylistin!

Autor: Angelika Herter, Miss Lashes Trainerin - Süddeutschland

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.